Wie Lübzer entsteht
Bereits seit 1877 brauen wir unser beliebtes Bier im Herzen Mecklenburg-Vorpommerns. Rund 200 Mitarbeiter produzieren hier über eine Million Hektoliter jährlich. Als die führende Brauerei im Nordosten Deutschlands sind wir einer der größten Arbeitgeber der Region. Doch Mecklenburg-Vorpommern ist für uns nicht nur der Ort, an dem wir unser Bier herstellen. Es ist unsere Heimat. Das spiegelt sich auch im Charakter unserer Biere wider. Mit seiner einzigartigen feinherben Note bleibt der Geschmack von Lübzer seinen Ursprüngen seit über 140 Jahren treu.
Ein gutes Bier braucht nicht viel
Qualität von Anfang an
Das Brauerlebnis ruft
Nahe der Mecklenburgischen Seenplatte und umgeben von Naturschutzgebieten liegt im malerischen Städtchen Lübz eine Sehenswürdigkeit der besonderen Art: die Lübzer Brauerei. Bei einer geführten Tour kannst du unseren Braumeistern über die Schulter schauen und den gesamten Herstellungsprozess erleben. Vom Sudhaus bis zur Abfüllung. Danach kannst du unser Lübzer natürlich auch verkosten. Im Eintrittpreis von 5 € pro Person sind zwei Getränke sowie eine Brezel enthalten. Zudem erhält jeder Besucher als Erinnerung ein kleines Geschenk.
So funktioniert's

Aufgrund der aktuellen Lage können wir derzeit leider keine Brauereiführungen anbieten.

Besichtigungen sind montags bis freitags möglich. Start ist 9:30 Uhr bzw. 14 Uhr am Haupteingang. Aus organisatorischen Gründen ist eine vorherige Anmeldung erforderlich. Dies gilt sowohl für Gruppen (max. 30, mindestens 15 Personen) als auch für Einzelbesucher. Gern sind wir dir auch bei der zusätzlichen Buchung eines rustikalen Buffets für Gruppenführungen behilflich.


Ansprechpartnerin:
Rita Fürchow

Mobil: 0173 340 14 22
Telefon: 038731 36204
Fax: 038731 22236
E-Mail: besichtigung@luebzer.de

Wir wünschen dir einen interessanten Tag und viele unvergessliche Eindrücke in Lübz.

Über den Braukessel hinausdenken
Uns liegt nicht nur unser Lübzer Bier, sondern auch unsere Umwelt am Herzen. Als Brauerei, die ein natürliches Produkt aus unverfälschten Zutaten herstellt, ist es selbstverständlich, dass wir uns für den Erhalt unserer Natur engagieren. Mit Spenden an die Stiftung Umwelt- und Naturschutz Mecklenburg-Vorpommern, aber auch mit neuester Technologie. So kann der größte unserer drei Dampfkessel, die unsere Brauerei mit Wärme versorgen, nach seiner Modernisierung Restwärme zurück in den Produktionskreislauf einspeisen. Auf diese Weise sparen wir bis zu 170 Tonnen CO2 pro Jahr.